Regatta-News

Vendée Globe: Mastbruch kurz vorm Ziel

After 97 days and more than 26,500 miles racing round the world and with just over 700 nautical miles to the finish line off Les Sables d’Olonne, Colman’s mast crashed down in 35-40kts of wind and big, confused seas when he was positioned 270 miles north west by west of Lisbon, Portugal.

Conrad Colman meldet Mastbruch.

Les Sables d'Olonne (SP) Kurz vor dem Finish melden Conrad Colman und Eric Bellion (Frankreich) schwere Schäden. Auf der Foresight Natural Energy von Colman (Neuseeland) brach in der Nacht der Mast, mehr.

Duell auf der Zielgeraden

Bei der Vendée Globe liefern sich Armel Le Cléac'h (Banque Populaire) und Alex Thomson (Hugo Boss) ein spannendes Duell auf der Zielgeraden. Sie werden am Donnerstag, 19. Januar 2017, in Les Sables d'Olonne an der französischen Atlantikküste erwartet. Die Flotte mit ihren Rennyachten vom Typ IMOCA Open 60 ist am 14. Januar 2017 seit 70 Tagen unterwegs. Die Nachzügler haben noch nicht einmal Kap Hoorn erreicht. Transskription der englischen Version auf unserem Youtube-Kanal.

Interview mit Pieter Heerema (NL)

Vendée Globe 2016/2017

Was treibt einen millionenschweren Bauunternehmer dazu, an der Non-Stop-Einhand-Regatta Vendée Globe teilzunehmen? In dem Franzosen dominierten Rennen um die Welt gingen in Les Sables d'Olonne an der Atlantikküste insgesamt 29 Skipper mit IMOCA 60 Racern an den Start. Neu ist die Ausstattung mit Foils. Interview mit dem Niederländer Pieter Heerema (65), "No Way Back".

Team Vestas: dramatische Bilder vom Riff-Crash

"Shit. It's a rock!" Eine Infrarot-Onboard-Kamera hat das Auflaufen von Team Vestas Wind während des Volvo Ocean Race nördlich von Mauritius gefilmt. Mehr.

Meeno Schrader "macht" das Wetter der Kieler Woche

Meeno Schrader, der Wettermann der Kieler Woche - Video powered by Yachtfernsehen.com.

Segelyacht Oyster 575 - (c) by Oyster Yachts.

World Race mit 150 Oyster-Yachten Am Sonntag, 15. Januar 2017, startet in Nelson's Dockyard auf der Karibik-Insel Antigua, dem Treffpunkt der Blauwassersegler in einer Naturbucht auf Antigua die Oyster World Rally.

Start zum BlueRibbonCup 2016. 2017 heißt die Langstreckenregatta Sydbank Cup (c)  Point of Sailing Marketing GmbH

Langstreckenregatta Kiel-Kopenhagen Kiel (SP) Die alljährliche Langstreckenregatta von Kiel nach Kopenhagen findet vom 16. bis 20. August 2017 statt. In 2017 trägt der ehemalige BlueRibbonCup, dank des Hauptsponsors der Sydbank, erstmals seinen neuen Namen. Der Sydbank Cup überzeugt durch sein außergewöhnliches und familiäres Flair. Seit 1998 veranstalten die Vereine Kieler Yacht-Club (KYC) und der Königlich Dänische Yachtclub (KDY) die Langstreckenregatta in Kooperation. Damit feiert der Sydbank Cup 2017 sein 20-jähriges Bestehen.

Vendée Globe 2016-2017

Vendée Globe 2016-2017 Les Sables d'Olonne (SP) Am Sonntag, 6. November 2016, startete die achte Vendée Globe: Das Nonstop-Rennen um die Welt gilt als die härteste Einhandregatta. In Les Sables d'Olonne an der französischen Atlantikküste gingen 29 Skipper mit ihren 60-Fuß-IMOCA-Rennyachten an den Start. Über 350.000 Zuschauer auf dem Wasser und am Strand verfolgten das Spektakel. Kurz nach dem Start musste Didac Costa (Spanien, One Planet One Ocean) umkehren: Er hatte Wassereinbruch und Probleme mit der Elektrik.

ARC 2015 gestartet: 2700 Meilen in die Karibik Las Palmas / Gran Canaria (SP) Die 30. Atlantic Rally for Crusiers (ARC) ist gestartet: Am Sonntag, 22. November, haben 1125 Segler auf 195 Hochseeyachten die Segel gesetzt für die 2700 Meilen lange Route nach St. Lucia/Karibik. Darunter sind auch wieder etliche deutsche Yachten. Darunter Manfred Kerstan, der mit der Albatros, eine Oyster 62, zum 20. Mal teilnimmt. Und Dirk Neukirchen, erfolgreicher Regattasegler (u.a. "Mooi"), skippert die Hanse 575 "Lilith" über den Atlantik. Die Flotte kann auf einem Fleet Monitor live verfolgt werden.

Andreas Christiansen ist Vorsitzender des Norddeutschen Regatta Verein (NRV)

150 Jahre NRV: einzigartige Atlantik-Regatta Hamburg (SP) Der Norddeutsche Regatta Verein (NRV, Hamburg) und der Yacht Club Costa Smeralda (YCCS, Porto Cervo, Sardinien) geben ihre Kooperation für eine einzigartige Hochsee-Regattaserie in 2017/2018 bekannt. Die Teilnehmer werden 2017 von den Kanarischen Inseln über die Karibik und 2018 weiter bis nach Hamburg segeln. Anlass sind die Jubiläen beider Clubs: 2017 wird der von H.H. Prince Karim Aga Khan IV. gegründete YCCS 50 Jahre alt, während der NRV 2018 sein 150-jähriges Bestehen feiert.

Deutscher Jörg Riechers beim Barcelona World Race Barcelona (SP) Sie sind gestartet: Acht Zweier-Teams mit Segelprofis aus aller Welt treten zum Barcelona World Race an, einem der härtesten Hochsee-Rennen der Welt. Mit dabei auch ein Deutscher: Jörg Riechers (46) aus Hamburg ist mit seinem französischen Partner Sébastien Audigane auf der "Renault Captur" der Klasse IMOCA-60 auf die 24.000 Seemeilen lange Strecke gegangen. Das Barcelona World Race ist Teil der IMOCA Ocean Masters World Championship und die einzige zweihändige Segelregatta rund um den Globus. Das Barcelona World Race findet alle drei Jahre statt und wird nun zum dritten Mal ausgerichtet.

Volvo Ocean Race Sailing Team Holland Brunel

Volvo Ocean Race: Team Brunel - Hollands Hoffnung Alicante (SP) Das Rennen ist eröffnet: Zum dritten Mal diente die spanische Hafenstadt Alicante am Wochenende als Ausgangspunkt für die weltumspannende Segelregatta Volvo Ocean Race. Hier absolvierten die sieben teilnehmenden Teams aus aller Welt zunächst eine Kurzwettfahrt in Ufernähe, bevor sie am Samstag, 11. Oktober 2014, die erste Etappe in Angriff nehmen werden: In rund drei Wochen segeln sie dann auf ihren baugleichen Karbonyachten von Alicante nach Kapstadt (Südafrika). „Ich kann es kaum erwarten, endlich dem Zirkus an Land zu entkommen und das zu tun, was wir wirklich können: Segeln“, freut sich Bouwe Bekking. Der Skipper des vom Ingenieurdienstleister Brunel gesponserten Team Brunel ist beim Volvo Ocean Race mit einem klaren Ziel angetreten: Er möchte im Juni 2015 bei der Siegerehrung im schwedischen Göteborg ganz oben auf dem Treppchen stehen. „Ich bin dieses Rennen nun sechsmal gesegelt“, so Bekking, „dieses mal möchte ich es endlich gewinnen!“

Bilanz der Travemünder Woche 2014 Travemünde (SP) Am Morgen des Abschlusstages der Travemünder Woche 2014 brachen Regen und Flaute über die Lübecker Bucht herein. Es war der krasse Gegensatz zu einer perfekten Segelwoche mit acht Tagen Sonne, Wind und Welle, was dem Jubiläum nach 125. Jahren mehr als angemessen war. Insofern passte auch der kurzzeitig verhagelte Abschluss – am Mittag schien schon wieder die Sonne – ins Bild, denn sonst hätten Segler und Organisatoren wohl kein Ende finden wollen. Walter Mielke, der nach 17 Jahren als Regattachef den Führungsstab an Brian Schweder weitergibt, und seine rechte Hand Gerd Gurgel konnten so sehr zufrieden auf die Woche zurückblicken, auch wenn am letzten Tag nur noch die Nacra 17 auf das Wasser gingen.

Die besten Videos der Kieler Woche 2014 Die besten Videos von der Kieler Woche 2014 - powered by Yachtfernsehen.com

Jochen Schümann.

Auszeichnung für Jochen Schümann Frankfurt am Main (SP) Die "Goldene Sportpyramide" geht in diesem Jahr an Jochen Schümann, Deutschlands erfolgreichsten Segler. Der gebürtige Berliner, der heute im Süden Münchens lebt, erhält Deutschlands wertvollste Sportauszeichnung am 16. Mai im Berliner Hotel Adlon Kempinski bei einer Benefiz-Gala für seine sportlichen wie beruflichen Leistungen und sein gesellschaftliches Engagement. Das Preisgeld von 25.000 Euro geht traditionell an ein vom Preisträger benanntes Projekt im Sport. Die Wahl zur "Goldenen Sportpyramide" erfolgt durch die bisherigen Preisträger sowie den Sporthilfe-Stiftungsrat als unabhängiger Jury. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière wird die Laudatio auf Jochen Schümann halten. Die "Goldene Sportpyramide" wird seit dem Jahr 2000 verliehen.

Von Sankt Petersburg über Helsinki nach Warnemünde: Das Nord Stream Race 2014 startet am 29. Mai in Russland.

Nord Stream Race 2014 - Start in Russland Düsseldorf (SP) Der Norddeutsche Regatta Verein (NRV) und der Saint Petersburg Yacht Club (SPYC) haben heute (Sonntag, 19. Januar 2014) bei einer Pressekonferenz vom Partner Marinepool während der boot in Düsseldorf das Programm für das Nord Stream Race 2014 vorgestellt. Nachdem das Rennen 2013 nonstop von Deutschland in nördlicher Richtung nach Russland führte, geht es in diesem Jahr von Sankt Petersburg nach Rostock-Warnemünde mit einem Zwischenstopp in Finnlands Hauptstadt Helsinki.

Die deutsche Swan 45 "Elena Nova" auf Erfolgskurs.

Deutsche Yacht siegt bei der Swan 45 Trophy Saint-Tropez (SP) Die Crew der Swan 45 „Elena Nova" hat bei der Les Voiles de Saint-Tropez (29.09.-6.10.2013) den 3. Platz in ihrer IRC-Klasse C belegt. Mit diesem Ergebnis sicherte sich die Mannschaft um Steuermann und Eigner Christian Plump nach ihrer ersten Mittelmeersaison die begehrte Swan 45 Class Med Trophy 2013.

Hochseeregatta Nordseewoche vor Helgoland.

79. Nordseewoche mit fast 2000 Seglern Helgoland (SP) Am Freitag vor Pfingsten 2013 starten fast 2000 Segler zu den Wettfahrten der 79. Nordseewoche. Die Nordseewoche ist nach Angaben der Veranstalter Deutschlands größte Hochseeregatta-Serie. Vor und auf Helgoland werden Regattaeinsteiger, ambitionierte Amateure und routinierte Regattacracks zum sportlichen Wettkampf, Erfahrungsaustausch und Feiern aufeinandertreffen.

Die Swan 60 „SGM“. Foto: onEdition

Segler gesucht für Swan-60-Projekt Hamburg (SP) Der Norddeutsche Regatta Verein (NRV) sucht junge Segel-Talente für die "German Offshore Challenger". Es geht um ein bundesweites und clubübergreifendes Projekt unter der Organisation des Norddeutschen Regatta Vereins (NRV). Ziel der Kampagne ist es, ambitionierte Segler unter der Führung erfahrener Regattasegler an Hochseeregatten heran zu führen und eine leistungsstarke Offshore Crew an Bord der Swan 60 „SGM“ zu etablieren. Die Top 25 werden noch im Mai (voraussichtlich 13. – 16.05.) zu einem Auswahl Training in die Niederlande eingeladen.

Esimit Europa 2 mit Skipper Jochen Schümann beim Giraglia Rolex Cup 2012 - powered by Yachtfernsehen.com

"Esimit Europa 2" stellt neue Rekorde auf Valletta/Malta (SP) Nach der erfolgreichen Saison 2012 befindet sich die Esimit Europa 2, einer der schnellsten Segelyachten der Welt, in ihrer Winterbasis und wird auf die nächste Saison vorbereitet. Das Esimit Sailing Team mit der besonderen Botschaft "All together - for Europe" unter der Leitung des zweifachen America's Cup–Gewinners und dreimaligen Olympiasiegers Jochen Schümann freut sich bereits auf die nächste Saison 2013, die auch einige Neuerungen im Rennkalender parat haben wird. Ein außergewöhnlich langes Rolex Middle Sea Race markiert den jüngsten Erfolg und das letzte Rennen dieser Saison für die Esimit Europa 2. 85 Stunden, 33 Minuten und 15 Sekunden segelte das Esimit Sailing Team in taktisch herausfordernden Bedingungen und bewies erneut seine große Erfahrung. Das europäische Team beendete den 606 Seemeilen langen Kurs am 24. Oktober um 1:13 Uhr MEZ in Valletta. Damit krönt die Crew die höchst erfolgreiche Saison 2012 mit dem dritten Erfolg in Folge nach gesegelter Zeit beim Rolex Middle Sea Race.

Einzigartiger Regattasport: Die Nordseewoche ist Deutschlands größte Hochsee-Segelveranstaltung. Trotz hoher See wird der Raum manchmal eng. Die Yachten "Xenia" und "Vineta" kreuzen auf der Nordseewoche 2011 dicht hintereinander. Die "Xenia" ist einer der Favoriten bei der Deutschen Meisterschaft 2012.    (Foto: Hinrich Franck/stockmaritime.com)

78. Nordseewoche mit High-tech-Yachten Helgoland (SP) Zur Deutschen Meisterschaft im Hochsee-Segeln, die während der an Pfingsten beginnenden Nordseewoche stattfindet, treffen die modernsten deutschen Regattayachten aufeinander. Brandneue Carbon-Boote messen sich zum Teil das erste Mal mit bewährten, älteren Yachten und müssen zeigen, ob sie ihr Handicap ersegeln können. Die 19 besten Crews Deutschlands kämpfen über drei Tage um den Titel des deutschen Hochsee-Meisters. Mit aktuell 170 gemeldeten Yachten gehört der Hochsee-Klassiker Nordseewoche, der in diesem Jahr zum 78. Mal veranstaltet wird, zu den meldestärksten Regatten für Yachten überhaupt in Deutschland.

Kieler Woche: Feinschliff für Olympioniken Kiel (SP) Bei der Kieler Woche (16. bis 24. Juni 2012) holt sich die deutsche Segel-Nationalmannschaft den letzten Feinschliff für die Olympischen Segelwettkämpfe vor Weymouth/Großbritannien. "2012 in Kiel erleben, was Rio 2016 bietet" - unter diesem Motto sollen zur Kieler Woche die neuen olympischen Disziplinen ihren Platz finden. Vom Katamaransegeln (nur für 2012 aus dem Programm genommen/2016: Nacra 17) über das Frauenskiff Mackay FX (folgt dem Frauen Match Race/einmalig olympisch 2012) bis hin zur Surfdisziplin Kiten soll in Kiel alles geboten werden, was vor Rio de Janeiro (Brasilien) 2016 olympisch gesegelt wird.

Mai 2012: Start zur neuen Match Race Serie am Bode Langenargen (SP) Ein Dutzend der besten Matchrace-Steuerleute der Welt eröffnet die World Match Racing Tour 2012 am 23. Mai auf dem Bodensee vor Langenargen. Fünf Teams aus den Top Ten der Matchrace-Weltrangliste sind am Start. Den Seglern stehen Yachten des Typs Bavaria 40S zur Verfügung.

Die Zukunft des Regattasegelns Hamburg (SP) "Die Zukunft des Regattasegelns" - unter diesem vielversprechenden Namen lockte das 3. internationale Yacht Forum in Hamburg am Samstag, den 24.3.2012 und Sonntag 25.3.2012 rund 150 begeisterte Regattasegler in die Handelskammer Hamburg. Besonders auffallend war, wie groß die Bedeutung des Einsatzes von Computern in allen Bereichen des Segelns geworden ist.

26 Yachten zur Weltumseglungs-Regatta gestartet Rodney Bay/St. Lucia (SP) Am Sonntag, 8. Januar 2012, fiel für 26 teilnehmende Fahrtenyachten in der Rodney Bay der Startschuss zur World-ARC. Veranstalter der Spaß-Regatta für Fahrtensegler ist der World Cruising Club, der auch die bekannte Atlantic Rally for Cuisers (ARC) organisiert. Ziel ist nach über 26.000 Seemeilen und etwa 15 Monaten wieder die Rodney Bay auf St. Lucia.

1 2 3 4 5 6   »

Antigua Sailing Week 2012


Antigua Sailing (ASW) 2012 - powered by Yachtfernsehen.com.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

Cowes Week 2012

Cowes Week 2012, Tag 3

World Race mit 150 Oyster-Yachten