Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Bavaria 40.S für Match Race Germany

Match Race Germany mit Bavaria-Yachten

Bavaria stellt neue 40.S für Regatten vor

Mit Bavaria-Yachten vom Typ Bavaria 40S wird das World Match Race im Mai 2011 vor Langenargen am Bodensee bestritten.

Düsseldorf (SP) Weltpremiere auf der boot Düsseldorf 2011: Am Sonntag, 23. Januar 2011, 14 Uhr, Stand 16 B 38, präsentieren Match Race German und Bavaria Yachts erstmals die Sportversion der CRUISER 40–Match Race Germany Edition. Die BAVARIA 40.S wird 2011 die größte Yacht sein, die bei der World Match Racing Tour zum Einsatz kommt und damit den neuen Anforderungskatalog der World Tour weitgehend erfüllt. Sieben Boote wird Bavaria nach Langenargen (Bodensee) liefern.

„Sportlich gesehen, wertet der Einsatz der neuen BAVARIA 40.S Yachten unsere Traditionsveranstaltung enorm auf. Wir sind sehr stolz darauf, den besten Skippern der Welt als wohl einziger Weltmeisterschaftslauf in den 14 Jahren unserer Geschichte bereits zum fünften Mal brandneues State-of-the-Art-Bootsmaterial zur Verfügung stellen zu können", sagt Veranstalter Eberhard Magg, selbst erfolgreicher Segler.

Harald Thierer, verantwortlich für Sponsoring und Hospitality für das Match Race Germany: „ Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bavaria Yachtbau geht nun bereits ins siebte Jahr. Wir stellen mit Freude fest, dass Deutschlands größte Werft unsere Visionen weiter teilt und als begeisterter Partner auch in Zukunft mit uns in einem Boot sitzt.”

Der leistungsstarke Rumpf der BAVARIA 40.S aus dem Konstruktionsbüro Farr Yacht Design, wird in Verbindung mit der Sportvariante zu einem Cruiser Racer für sportlich ambitionierte Segler, die trotzdem nicht auf Komfort und Raum verzichten möchte. Genau dieser Aspekt ist auch den Gesellschaftern vom Match Center Germany wichtig. Im Match Center Germany wird die Flotte ganzjährig in den Geschäftsbereichen Firmenregatten und Führungskräftetrainings eingesetzt. Über 80 Firmen nutzten das Angebot im vergangenen Jahr. Tausende Menschen sind im Match Center nicht nur mit der Marke Bavaria in Berührung gekommen, sondern mit dem Wassersport ganz allgemein. Die Kernbotschaft des Match Race Germany: „Wir bringen den Wassersport in Deutschland voran."

Für eine deutlich verbesserte Performance wurde das Basiskonzept der BAVARIA 40.S gewichtsoptimiert. Erreicht wurde das ehrgeizige Ziel dies durch eine gelungene Interieur-Optimierung und die intelligente Verwendung gewichtsparender Baumaterialen.

Neben dem längeren, verjüngten Selden Mast samt Raceboom sowie dem neuen 2,35-Meter-Hochleistungkiel ist die BAVARIA 40.S unter anderem mit folgenden Features ausgestattet:

· Cockpit-Traveller – German Mainsheet System
· Doppelte Spinnackerschotführung
· Decksbeschlagskit von Selden (kugelgelagert)
· Carbon Spinnacker Baum
· Composit Steuerräder
· Lewmar “Mamba Torque Tube” Steuerungssystem
· Lewmar EVO Winschen
· Tick Tack Micronet Multi Maxi Mast Anzeigen (kabellos)
· Hydraulischer Achterstagsspanner
· Liros laufendes Gut

Das Sportpaket kostet rund 18.000 Euro. Die Grundversion der Bavaria Cruiser 40 liegt bei etwa 130.000 Euro. Zur Vorstellung der BAVARIA 40.S reist neben Jim O`Toole (CEO der World Match Racing Tour) auch Markus Wieser (mehrfacher Welt, Europa-und Deutscher Meister) nach Düsseldorf, um die Bedeutung der neuen Flotte für das Match Race Germany und die World Match Racing Tour zu erläutern. Dr. Jens Ludmann, CEO BAVARIA, wird im Rahmen der Weltpremiere das Kohlefaser-Steuerrad symbolisch an die Macher des Match Race Germany/Match Center Germany Bernd Buck, Harald Thierer und Eberhard Magg übergeben.

Im Anschluss an die Weltpremiere (Beginn 14 Uhr, Halle 16, Stand B 38) findet im Rahmen der Standparty mit kleinem traditionellen BAVARIA Imbiss und Getränken eine Autogrammstunde mit Markus Wieser statt.
Infos: www.matchrace.de




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass