Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Dieselpest

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Bavaria Cruiser 40 S fürs Match Race-Team

boot 2011: Bavaria Racer 40 S übergeben

Bavaria 40 Cruiser fürs Match Race-Team

Dr. Jens Ludmann, Tim Kröger, Harald Thierer, Bernd Buck, Eberhard Magg und Markus Wieser (v.l.) stellten auf der boot 2011 die neue Bavaria Cruiser 40 S vor.

German Match Race mit Bavaria Cruiser 40

Düsseldorf (SP) BAVARIA feierte die Weltpremiere der neuen BAVARIA CRUISER 40 S auf der Düsseldorfer Messe „boot“. Die zusammen mit Farr Yacht Design entwickelte Segelyacht mit dem neuen Sport Paket wurde von Dr. Jens Ludmann, CEO BAVARIA, sowie den Organisatoren des Match Race Germany und Regattastar Markus Wieser auf dem BAVARIA Segelbootstand vorgestellt. Moderiert wurde die Einführung vom bekannten Profisegler Tim Kröger.

„Nachdem die BAVARIA 35Match seit vielen Jahren zum großartigen Erfolg des Match Race Germany am Bodensee beigetragen hat freuen wir uns sehr, die hervorragende Zusammenarbeit mit der Match Race Germany GmbH nun mit der neuen 40 S Flotte weiterzuführen“, sagte Dr. Jens Ludmann. „Insgesamt sieben Boote werden im Mai bei dem Weltmeisterschaftslauf am Bodensee um den Sieg kämpfen und wir sind sehr gespannt auf den Wettkampf.“

„Bavaria ist für uns einer der wertvollsten Partner. Wir haben nun mit der neuen Bavaria 40Sdie bereits 4. werftneue Regattaflotte seit 2003 aus dem Hause Bavaria im Einsatz, und freuen uns neben den tollen neuen Yachten, auch über die Fortführung des Engagements von Bavaria im Rahmen des Match Race Germany für die folgenden Jahre“ stellt Harald Thierer fest.

Dr. Jens Ludmann übergab im Rahmen der Vorstellung symbolisch ein Carbon-Steuerrad an die Macher des Match Race Germany: Harald Thierer, Eberhard Magg und Bernd Buck. Eberhard Magg betonte: „Das in Deutschland höchstdotierte Match Race wird mit Rückenwind einmal mehr zum Hot Spot der Weltstars auf der World Match Racing Tour.“

Das Grundkonzept basiert auf der CRUISER 40, die im vergangenen September auf der Messe HISWA in Amsterdam vorgestellt wurde. Das Ziel der Match Race Germany GmbH ist es die Veranstaltung einmal mehr sportlich aufzuwerten, und den Partner mehr Visibilität zu liefern und darüber hinaus den World Match Racing Tour Standort auf viele weitere Jahre zu sichern.

Als wichtiger Bestandteil der World Match Racing Tour bringt es Jim O´Toole, CEO World Match Racing Tour auf den Punkt:“ Mit solchen Investitionen spielt das Match Race Germany eine der ersten Geigen im internationalen Vergleich!“ Auf die Frage wie ihm die neue Yacht gefällt antwortet Markus Wieser: “Bavaria liegt mit der 40S voll im Trend, die Symbiose aus Performance und Komfort ist gelungen. Farr Design hat den Spagat bestens gemeistert. Ich freue mich auf die Herausforderung beim Match Race Germany 2011 auf die Chance meinen möglichen zweiten Sieg nach 2001 anzustreben.“

Die neue Flotte wird ab Mitte März in der neuen Heimat Langenargen/Kressbronn im Einsatz sein, und beim Match Race Germany seine Feuertaufe erleben, wenn einmal mehr die besten Segler der Welt um wichtige Weltranglistenpunkte in spannenden Duellen „matchen“. Der Termin des Match Race Germany ist 23.5.-29.5.2011 und die Veranstalter freuen sich einmal mehr auf 30.000 Besucher.

Die neue Match Race Yacht wird noch bis zum 30.1.2011 auf der „boot“ zu sehen sein, und ab Mitte März live am Bodensee.

Die garantierten Startplätze wurden am vergangenen Montag bekanntgegeben und spiegeln einen interessanten Mix von ehemaligen Weltmeistern, etablierten
Olympioniken und America´s Cup Seglern als auch einige der heißen Jungstars im weltweiten Match Race Zirkus wieder.

Die ehemaligen Weltmeister Peter Gilmour (AUS) Yanmar Racing und Ian Williams (GBR) Team GAC Pindar, sowie Jesper Radich (DEN) Radich Racing Team führen die Liste an, die 2011 um ein Rekord Gesamtpreisgeld von 1,75 Millionen US$ kämpfen. Die World Match Racing Tour ist somit die wertvollste Serie im Segelsport. Jim O´Toole, CEO der WMRT kommentiert,” Wir sind sehr zufrieden mit dem Rücklauf und gezeigten Interesse während des Auswahlprozesses. Dramatische Wettkämpfe auf dem Wasser sind jetzt bereits garantiert“.

Die Liste umfasst Skipper aus sechs verschiedenen Nationen, und sie bekommen garantierte Startplätze bei 6 von 9 Veranstaltungen auf der World Match Racing Tour, welche im Mai in Frankreich beginnt und im November in Malaysia endet. Beim Saisonfinale wird dann nicht nur der Weltmeister ermittelt, sondern auch klar sein wer sich den größten Anteil am Tour Bonus Preisgeld von 500.000 US$ sichern kann.

Für das Match Race Germany 2011 sind bereits qualifiziert: Stefan Meister (GER) und Bjorn Hanssen (SWE), Wild Cards sind voraussichtlich Markus Wieser (GER) und Karol Jablonski (POL)

2011 WMRT Tour Card Inhaber:

Johnie Berntsson (SWE) Berntsson Sailing Team

Francesco Bruni (ITA) Mascalzone Latino

Peter Gilmour (AUS) YANMAR Racing

Damien Iehl (FRA) French Match Racing Team

Torvar Mirsky (AUS) Mirsky Racing Team

Jesper Radich (DEN) Radich Racing Team

Mathieu Richard (FRA) French Match Racing Team

Phil Robertson (NZ) WAKA Racing Team

Ian Williams (GBR), Team GAC Pindar

Infos: www.matchrace.de




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass