Textversion

Sie sind hier:

Australien

Azoren

Belgien

Dänemark

Griechenland

Finnland

Deutschland

Irland

Italien

Jersey

Karibik

Kroatien

Malta

Mexico

Neuseeland

Niederlande***

Seewetterberichte Holland

Aktuelle Seewetter-Daten

Seefunk live in den Niederlanden

Seefunk/Marifoon in Holland

Navigation im Wattenmeer NL

Gezeitentafeln Niederlande

Sportschifffahrt und Berufsschifffahrt in Holland

Seekarten Holland

Stromkarten: Strömungsvorhersagen Nordsee, Ostsee

Schleusenmanöver in Holland

Wassertiefen deutsche Nordsee und Ostsee

KNRM-News

Kustwacht-News

Webcams Holland: Häfen, Küsten

Hafentag in Holland

Yachthäfen aus der Luft

Bezahlsysteme

Mobiles Internet in Holland/den Niederlanden

Revier IJsselmeer und Randmeere

Wasserstände auf dem IJsselmeer

Revier Friesland

Revier Overijssel

Revier Veerse Meer

Führerscheine in Holland

Umweltauflagen

Polen

Schweden

Seychellen

Spanien

Südsee/Polynesien

Türkei

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Seekarten Holland

1800-Serie: Neue Kartensätze erst im Sommer 2013

Hydrografische Kaart 1801, Noordzeekust.

Hydrografische Kaart 1801, Noordzeekust.

Workum (SP) In 2013 müssen Skipper in den Niederlanden auf einige Kartensätze der beliebten 1800-Serie (Dienst der Hydrografie) bis zum Sommer warten: 1801 (Nordseeküste/Noordzeekust) erscheint erst Mitte Juni 2013, die Seekarten 1811 und 1812 (Waddenzee) erst Mitte Sommer. Grund ist die Verlegung fast des gesamten Verkehrstrennungsgebietes (VTG, TSS) im niederländischen Teil der Nordseeküste für den Bau von Windparks. Sechs Wochen vor diesem Datum sollen die Karten erscheinen.

Unterdessen wird beim Herausgeber der beliebten Sporbootkarten, Dienst der Hydrografie, überlegt, diesen Dienst einzustellen. Dann stünden nur noch die großen Seekarten für die Berufsschifffahrt zur Verfügung. Vorläufig soll die 1800 Serie aber noch erscheinen, allerdings werden wohl nicht mehr alle Kartensätze jährlich neu aufgelegt.

Zum Saisonstart 2013 in der Waddenzee/im holländischen Wattenmeer ist man also auf selbst berichtigte Seekarten angewiesen. Oder man verlässt sich blindlings auf die elektronischen Karten, die aber wie im Fall von Navionics oft sehr lange mit Änderungen hinterherhinken und teilweise gravierende Fehler aufweisen.

Einen sehr guten Karten-Berichtigungsservice gibt es unter www.defensie.nl in Niederländisch und Englisch (Berichten aan Zeevarenden BAZ / Nachrichten für Seefahrer / Netherlands Notices to Mariners). Über eine Suchmaschine kann man in BAZ Berichtigungen für bestimmte Seekarten suchen.

Quelle / Bron: www.vaarwinkel.nl.

ANWB mit neuen Karten für Zeeland und IJsselmeer

Niederlande: ANWB bietet aktuelle Infos für Zeeland sowie Markermeer und IJsselmeer

Workum
(SP) In diesem Jahr 2013 wird es keine Aktualisierung der niederländischen Kartensätze 1803, 1805, 1809 und 1810 geben.
Eine Alternative, um an aktuelle Daten zu kommen, bietet der ANWB mit seinem Wateratlas Zeeland sowied den Seekarte Markermeer /IJSsselmeer.

Hier die Pressemitteilung des ANW:

ANWB brengt nieuwe 2013 versie Wateratlas Zeeland en waterkaart IJsselmeer en Markermeer uit

Den Haag – De ANWB Wateratlas voor Zeeland en de waterkaart voor IJsselmeer zijn weer compleet vernieuwd en geactualiseerd. Nu de Hydrografische Dienst wegens bezuinigingen heeft besloten de kaarten 1803, 1805, 1809 en 1810 voor 2013 niet geactualiseerd uit te brengen, biedt de ANWB voor Zeeland en het IJsselmeer de meest actuele waterkaarten aan van deze populaire watersportgebieden.

Watertlas Zeeland (Z)
De gedetailleerde waterkaarten zijn in atlasvorm uitgegeven met een schaal van 1:50.000 en omvat het watergebied gelegen tussen het Grevelingenmeer in het noorden, het Nederlandse deel van de Westerschelde in het zuiden en Willemstad en Bergen op Zoom in het oosten. Voorzien van diverse inzetten met een schaal van 1:25.000.

Waterkaart IJsselmeer (Y)
De gedetailleerde waterkaart van het IJsselmeer en Markermeer met een schaal van 1:50.000 omvat het watergebied van de afsluitdijk tussen Den Oever en Kornwerderzand in het noorden tot Amsterdam / Muiderzand in het zuiden. Voorzien van inzetten van de belangrijkste havens met een schaal van 1:25.000.

ANWB Waterkaarten en Wateratlassen:
• Zeer overzichtelijk, gedetailleerd en gebruikersvriendelijk
• Voorzien van een uitgebreide legenda
• Voorzien van informatie over jachthavens, bakens, dieptes en doorvaarthoogtes
• Met verwijzigingen naar Wateralmanak 2 voor bedieningstijden van bruggen en sluizen
• Scheur- en watervast
• Zeer nauwkeurig bijgewerkt o.b.v. de meest actueel beschikbare informatie ten tijde van productie van de Topografische Dienst Kadaster en de Hydrografische Dienst (november 2012)

Adviesprijs:
Wateratlas Zeeland (Z) €17,95
Waterkaart IJsselmeer (Y) €16,50

Voor 2013 zijn ook de volgende waterkaarten geheel geactueliseerd:

Brabant (W), Alkmaar – Den Helder (F), Amsterdam – Alkmaar (G), Hollandse Plassen (H), Vechtstreek (I) en Grote rivieren midden (K)

Meer informatie op http://www.anwbwatersport.nl.

Seekarten Holland - die 1800 Serie

Die einzelnen Seekartensätze der 1800 Serie für die holländische und belgische Küste sowie Delta und Ijsselmeer.

Seekarten für Holland / Niederlande

Es gibt im Prinzip zwei Hersteller für Seekarten für holländische Gewässer: ANWB und der Dienst der Hydrografie der Königlichen Marine (www.hydro.nl). Die ANWB-Karten sind Faltkarten und erinnern an Straßenkarten für Autofahrer. Sie gibt es vor allem für die Binnengewässer und Seen, aber auch für ruime binnenwateren wie Ijsselmeer. Sie sind die preiswertesten Karten, decken jeweils nur ein Gebiet ab und kosten zwischen 7,95 und 18,50 Euro. Die ANWB-Karte Y fürs Ijsselmeer beispielsweise kostet 15,95 (Editie 2011/2012) . Gewässer sind blau dargestellt, was etwas gewöhnungsbedürftig ist. Küstengebiete und Wattenmeer werden von den ANWB-Waterkaarten nicht abgedeckt.

Für Garmin-Plotter gibt es von ANWB auch eine elektronische Karte für alle Binnengewässer.

Wer lieber mit richtigen Seekarten arbeitet, sollte zur 1800 Serie greifen. Sie ähneln den deutschen Sportbootkartensätzen und decken jeweils ein größeres Gebiet ab. Die 1800 Serie gibt es für: niederländische und belgische Küste, Waddenzee/Wattenmeer (Ost und West), Deltagebiet und Ijsselmeer mit Markermeer und Randmeeren. Sie kosten jeweils 28 Euro (2011). Die 1800 Serie deckt nicht Kanäle und Seen wie beispielsweise in Friesland ab. Wer ins Binnenland will, muss zu den ANWB-Waterkaarten greifen.

Elektronische Seekarten Holland

Für GPS-Plotter bietet sich beispielsweise die Navionics-Karte Gold 28XG an: Sie umfasst Ijsselmeer, Delta, England, Irland, Kanalinseln, holländische und deutsche Küste bis Höhe Helgoland (Helgoland ist abgedeckt). Sie kostet etwa 228 Euro (2011, neu), Updates sind günstiger. Die Navionics Karte 46XG reicht bis ins westliche Mittelmeer (nur mit englischer Südküste).

Mit der Navigationssoftware Fugawi Marine ENC Vers. 4.5 und einem speziellen Navionics-Kartenleser (unbedingt nötig) kann man die Navionics-Software auch auf dem PC für die Navigation nutzen, inklusive AIS-Darstellung (229 Euro). Zu den zahlreichen Funktionen zählen u.a.: NMEA Autopilot-Schnittstelle, Mann-über-Bord (MOB)-Funktion,- Annäherungsalarm für Wegpunkte, Ankeralarm.

Wer nur daheim planen, Routen und Wegepunkte eingeben möchte, ist mit dem Navionics Navigation Planner für Navionics Kartenmodule (129 Euro) gut bedient. Da allerdings alle Daten nur von der Karte gelesen werden, ist viel Geduld nötig. Wer übrigens versucht, Daten von den Navionics-Karte zu kopieren, "tillt" die Karte. Sie muss dann beim Händler wieder freigeschaltet werden.

Seekarten für die Strecke Holland - Helgoland

Strecke Holland - Helgoland

Wichtig für Segler, die vom Ijsselmeer nach Helgoland wollen und als Absprunghafen Borkum oder Norderney im Visier haben: Der niederländische Seekartensatz vom Dienst der Hydrografie der Königlichen Marine, 1812 (Waddenzee Ost, Hydrografische kaart 1812: Oostelijke Waddenzee Waddenzee - Oostblad - en aangrenzende Noordzeekust), deckt das Seerevier ins einschließlich Borkum und Norderney-Hafen sowie die Ems bis hinauf nach Papenburg ab.

Für die Strecke Borkum / Norderney bietet sich als Übersegler die British Admirality Chart BA 1636, Borkum to Helgoland, an. Oder die deutsche Seekarte D 87 (Schiermonnikoog bis unmittelbar vor Cuxhaven).

Der deutsche BSH-Sportbootkartensatz 3015 deckt das Gebiet zwischen Rottum, Helgoland und Jade/Wilhelmshaven ab.

Gratis-Seekarten für die Niederlande

Von Open See Map gibt es nach dem Muster von Open Street Map User generierte Seekarten. Sie sind für verschiedene Plottersysteme downloadbar, unter anderem auch für PC-Navi-Systeme.

Die Holland-Redaktion von Yachtfernsehen.com testet in dieser Saison (2013) eine Europa-Karte auf einem Garmin Hand-GPS, das bei den Kollegen als Backup-System gefahren wird. Interessant dürfte es vor allem in den Waddenzee werden.

Infos: http://www.openseamap.org/, http://de.wikipedia.org/wiki/OpenSeaMap.

Redaktions-Tipp: alles zum Thema Navigation und GPS, erstklassig und kompetent erklärt: www.kowoma.de, dort auch freie Seekarten für Garmin.

Open Sea Map-Karten auf den PC laden




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass