Textversion

Sie sind hier:

Australien

Azoren

Belgien

Dänemark

Griechenland

Finnland

Deutschland

Irland

Italien

Jersey

Karibik

Kroatien

Malta

Mexico

Neuseeland

Niederlande***

Polen

Schweden

Seychellen

Hafentag Seychellen

Spanien

Südsee/Polynesien

Türkei

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Hafentag Seychellen

Reisevideo: Tauch auf den Seychellen

Powered by Reisefernsehen.com

Tipps für Hafentage auf den Seychellen

Mit 115 Inseln bieten die Seychellen Tauchbegeisterten beeindruckende Erlebnisse. Die Inner Islands, Überreste eines Unterwassergebirges, liegen auf einem flachen Plateau mit einer artenreichen Unterwasserwelt und einer Vielzahl hervorragender Tauchstellen. Die Outer Islands im Süden des Archipels sind Korallen- oder Sandinseln. Kaum eine dieser Inseln ist bewohnt, daher bietet sich erfahrenen Tauchern die Möglichkeit eine Welt zu erforschen, die kaum einer vor ihnen gesehen hat.

Tauchen ist das ganze Jahr über möglich, wird aber durch die Lage der Insel und der vorherrschenden Windrichtung beeinflusst. Generell ist die beste Zeit um zu Tauchen in den ruhigen Perioden von April bis Mai und Oktober bis November. Tauchtiefen variieren von 8 bis 20 Meter innerhalb Küstennähe und bis zu 40 Metern an Tauchstellen vor der Küste.

Weitere Informationen beim Seychelles Tourist Office - www.seychelles.travel

Reisevideo Seychellen: Urzeitliche Natur

Powered by Reisefernsehen.com

Urzeitliche Natur auf den Seychellen

Wer einen Segeltörn im Inselreich der Seychellen unternimmt, sollte unbedingt ausgedehnte Landgänge einplanen. Denn die Seychellen sind ein lebendiges Naturkundemuseum und beheimaten einige der seltensten Spezies an Flora und Fauna auf der Erde. Fast 50% der Landmasse stehen unter Naturschutz. Nirgendwo auf der Welt entdeckt einmalige Beispiele endemischer Flora und Fauna wie hier. Die legendäre Coco-de-Mer hat den größten Samen der Welt und fällt durch ihre ungewöhnliche Doppelnußform auf. Dann gibt es den Quallenbaum, von dem nur noch 8 Exemplare überlebt haben, den Paradiesfliegenschnäpper oder den Seychelles Warbler. Das Archipel bietet Lebensraum für unterschiedliche Spezies inmitten einer einer atemberaubender Natur.

Die Seychellen beheimaten zwei UNESCO Weltnaturerbe: das legendäre Vallée de Mai auf Praslin, wo die Coco-de-Mer Nüsse wachsen, und das sagenumwobene Aldabra, das weltweit größte erhobene Korallenatoll.

Weitere Informationen
Seychelles Tourist Office - www.seychelles.travel

Reisevideo Seychellen: Inseln der Liebe

Powered by Reisefernsehen.com

Seychellen: makellose Strände, uralte Granitfelsen

Die Seychellen sind für ihre makellosen, menschenleeren Sandstrände weltberühmt. Umrahmt von uralten Granitfelsen, mit puderweichem Sand und türkisblauem Wasser, ist das Archipel ein Paradies zum Schnorcheln, Schwimmen und Entspannen. Derzeit verfügen 16 Inseln der Seychellen über eine touristische Infrastruktur und bieten Übernachtungsmöglichkeiten an. Insel-Hüpfen bietet sich an, will man alle Seiten dieses Urlaubs-Paradieses kennen lernen. Leider sind einige Inseln in Privatbesitz. Infos zu möglichen Landgängen dort gibt es in der Charterbasen und im Doyle-Hafenhandbuch Seychelles (englisch/französisch).

Historische Monumente, kreolische Häuser, Künstlerateliers und National- und Marineparks mit Naturwundern zu Wasser und zu Lande warten darauf, entdeckt zu werden. Mit dem Glass-Bottom-Boot lässt sich auch für Nicht-Taucher die farbenprächtige Unterwasserwelt entdecken.

Weitere Informationen beim Seychelles Tourist Office - www.seychelles.travel




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass