Textversion

Sie sind hier:

Bavaria

Beluga

Bénéteau

Dehler

Varianta 18 (VA 18)

Varianta 37

Varianta 44

Dehler 32

Dehler 34 (2016)

Dehler 38

Dehler 41

Dehler 45

Dehler 46

Dehler 60

Feeling

Hallberg Rassy

HanseYachts

Moody

Sirius DS 40

Vilm

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Varianta 44

Varianta 44 (VA44) - segeln ohne Schnickschnack

Varianta 44: 13-Meter-Yacht für 100.000 Euro

Die neue Varianta 44 (VA44): 13,3 Meter Segelyacht für 100.000 Euro.

Greifswald (SP) Nach der Varianta VA18 kommt keine VA25 oder eine VA30, sondern eine Varianta VA44 aus Werft. Nicht kleckern, sondern klotzen und dabei ganz anders sein als alle anderen, heißt die Devise von Hanse-Chef Michael "Schmiddel" Schmidt. Wie bei der Neuauflage der Varianta 18, die für unter 10.00 Euro zu haben ist, verzichtet man auch bei der VA44 auf jeglichen unnötigen (und teuren) "Ballast". Schmidt nennt das "segeln ohne Schnickschnack". Dahinter stecke die gleiche Idee wie bei der Varianta 18: "Nämlich den Segelspaß zu reduzieren auf das, was er eigentlich ist." Und: "Ich glaube, es hat noch niemand so anders gedacht in der Wassersportbranche wie wir mit der Varianta 44." Der Preis sagt alles: 13,3 Meter Schiff für 100.000 Euro.

Der Minimalismus regiert über wie unter Deck. Nur ein Steuerrad, wo bei Booten dieser Klasse längst zwei angesagt sind, ein Stagreiter-Vorsegel wie anno tobak, unter Deck im spartanischen Design kein Schapp, kein Schrank, kein Holz, kein Kompressorkühlschrank, stattdessen zwei mobile Elektrokühlboxen zum Herausnehmen. Aber Platz satt im Salon und in den vier, wahlweise drei Kabinen. Die vier Vorschiffskojen sind nicht getrennt - eben ein echter Sposmoker für richtige Männertörns. Da muss eine Nasszelle reichen - die aber ist sehr geräumig.

Die Großschot wird dorthin geführt, wo sie hingehört: auf einen breiten Traveller vor den Steuerstand. Der offene Spiegel erinnert an die kantigen Hanse-Modelle und sorgt für einen sportlichen Eindruck.

Fazit: gemäß dem Varianta-Prinzip viel Schiff für wenig Geld. Es reicht zum Lossegeln. Den Schnickschnack, sofern überhaupt gewünscht, kann man sich ja später noch einbauen, wenn es die Kassenlage zulässt.

Preis für die Varianta 44 nach Werftangaben, segelklar (mit Leinen und fender, Antifouling, Segelkleid): 103.295 Euro.

Im Preis enthalten sind Logge, Echlot, LED-Positionslampen, Druckwassersystem (kalt).

Für 20.000 Euro gibt es ein Ausbaupaket.

Info: www.varianta.info

Riss der Varianta 44 (VA44)

Varianta 44 (VA44) mit zwei Achterkabinen. Das Boot gibt es auch mit nur einer Achterabine. Die Vorschiffskojen sind nicht getrennt.

Varianta 44: die Preise fürs Zubehör

Inklusive Komfort-Paket kostet die Varianta 44 120.970 Euro.

Die Preise fürs Zubehör, das nicht in der Standard-Version der Varianta 44 enthalten ist:

leinenverstellbare Genua-Holepunkte: 680 Euro
Springklampen 250 Euro
elektrische Ankerwinsch 1000 Euro
Sprayhood 1600 Euro
Teak im Cockpit 1180 Euro
UKW-Funke 1180 Euro
12-Volt-Steckdose in der Navi-Ecke 50 Euro
Windmessanlage 750 Euro
Autopilot 4105 Euro
Landanschluss 976 Euro
Heizung 4522 Euro
Dusche im WC-Raum 952 Euro
Dusche im Cockpit 430 Euro

im Paket enthalten:
Ladegerät
Warmwasser-Boiler
230-Volt-Steckdose

Technische Daten der Varianta 44

LüA: 13,33 m | 44´
Rumpflänge: 13,18 m | 43´5˝
LWL: 12 m | 39´4˝
Breite: 4,16 m
Tiefgang: 2,23 m (Standard)
1,79 m (Option)
Verdrängung: ca. 9,8 t
Ballast: ca. 3.200 kg
Motor: Volvo D2- 40, 29,4 kW / 40 PS
Frischwasser: ca. 280 l
Fäkalientank: ca. 35 l
Dieseltank: ca. 120 l
CE Zertifikate: A (Ozean)
Segelfläche gesamt: ca. 105 m2;
Großsegel: ca. 57 m2;
Genua 105%: ca. 48 m2;
Gennaker: ca. 140 m2; (opt.)
Rig: 17.50 m
J 5.20 m
P 16.55 m
E 5.90 m
CE-Zulassung: Kategorie A (Ocean)
Design: judel / vrolijk & co
Interior: Henrike Gänß | hoch5

Varianta 44: einfach nur zum Segeln

Varianta 44: schnörkellos, ohne Schnickschnack.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass