Textversion

Sie sind hier:

Bavaria

Beluga

Bénéteau

Dehler

Feeling

Hallberg Rassy

HanseYachts

Moody

Sirius DS 40

Vilm

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Feeling

Blue Yachting zeigt Feeling 44 auf der BOOT

Die Feeling 44 wird auf der BOOT 2010 in Düsseldorf von Blue Yachting präsentiert.

Feeling 44 auf der BOOT in Düsseldorf

Der Innenraum der Feeling 44. Interessant: In der Mitte gibt es einen zusätzlichen Navi-Platz.

Düsseldorf/Bremen (SP) Bei der Messe BOOT in Düsseldorf (23.01. bis 31.01.2010) zeigt Blue Yachting Ulrich Schürg aus Bremen in Halle 16 mit dem Original der Feeling 44, was die Werft und Designer von Alliaura Marine können. Da die Gruppe Alliaura Marine mit dem eigenen Designteam arbeitet, Tochterunternehmen EXALTO, will Blue Yachting in Düsseldorf neue Tendenzen seiner Segelyachten vorstellen. Mit ihrem außergewöhnlichen und hellem Innenraum wird die Feeling 44 mit Mikrofaser Polsterbezug, lederbezogenen Sitzen, Teakholzfußboden sowie Teppichboden in den Kabinen ausgestellt. Dekorativ wirken Beleuchtung und Accessoires mit lederbezogenen Handläufen und edlen Hölzern.

Blue Yachting wird auch das Modell der neuen Feeling 48 präsentieren. Maßstabsgerecht, detailgetreu, mit vielen Rendering-Bildern, Serienbaubeschreibung und Einführungspreis startet der Verkauf in Deutschland zur Auslieferung ab Herbst 2010.

Das Konzept entspricht einer Mittelcockpityacht mit echtem Decksalon. Erstes Entwicklungsziel ist der Komfort für längere Aufenthalte an Bord. Der Decksalon bietet 360° Rundumblick sowie gute Sicht auf die Segel. Die komfortablen, beidseitigen Steuerstände liegen hoch. Ausgestattet mit Hydraulik, elektrischen Winchen, Rollsegeln lässt sich die Yacht von einer Person leicht führen. Zur Aufnahme der Großschot überspannt ein Bügel das Cockpit, darunter sind großzügige Sitz- und Liegeflächen gestaltet. Die Inneneinrichtung wird auf zwei, eventuell 3 Kabinen unter der Berücksichtigung von Eignerwünschen gestaltet.

Insgesamt zeigt sich der Entwurf als spannendes Konzept, vor allem weil der Tiefgang wieder durch ein Integralschwert reduziert werden kann. Die neue 48er Feeling schließt die Lücke zwischen der ausgestellten 44er und der im November 2009 auf dem Salon Nautico Barcelona präsentierten Feeling 52. Sie zeigt die gleiche Linien wie ihre Schwestern, bietet viel Komfort. Besonders das Leben an Bord mit dem großen Cockpit und dem geschützten Steuerstand zwischen dem Cockpit und dem Salon. Wie in der Feeling 52, bietet die Eignerkabine eine außergewöhnliche Sicht über das Meer. Herausragend wird das angebotene Integralschwert den Alleinstellungscharakter der Feeling 48 betonen.

Die gegen den Markt expandierenden Werft produziert seit September dieses Jahres an zwei Standorten: Alliaura Marine behält seinen bisherigen Standort in Les Sables d’Olonne, wo Tresco Motorboote und Tenderboote, aber auch Feeling Segelyachten hergestellt werden. In Lorient werden nun vor allem größere Segelyachten der Marke Feeling von 48 bis 55 Fuß, 15 bis 17 m Länge, Motorkatamarane Transcat sowie Segelkatamarane der Marke Privilège von 45 bis 100 Fuß, 14 bis 30 m Länge hergestellt werden.

Daten der Feeling 48
Länge: 14,60m
Breite: 4,75m
Tiefgang mit Integralschwert: 1,20 m bis 3,10m
Masthöhe über Wasser: 23,40m
Verdrängung: 14 to.
Motorisierung: 75 PS
Kapazität Diesel: 600l
Kapazität Süßwasser: 500l
Kapazität Fäkalientank: 150l
Kapazität Schmutzwasser: 150l
Kapazität Diesel: 600l
Segelfläche Großsegel: 63m ⊃2;
Segelfläche Selbstwendefock: 46m ⊃2;
Segelfläche Rollgenua: 59m ⊃2;

Infos: www.blue-yachting.de

In der Mitte des Salons der Feeling 44 gibt es einen zusätzlichen Navi-Platz.

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass