Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Neu: Wetterempfang per Mobilfunk von Garmin

Aktuelles Wetter aus dem Internet per GSM

Screenshot einer Wettervorhersage (Wind und Wellen, deutsche Ostseeküste) des neuen mobilfunkgebundenen Wetterempfängers GDL 40 von Garmin.

Erster mobilfunkgebundener Wetterempfänger

Screenshot einer Wettervorhersage des neuen mobilfunkgebundenen Garmin GDL 40-Wetterempfängers.

Gräfelfing (SP) Garmin bringt mit dem GDL 40 nach eigenen Angaben den bisher ersten und einzigen Wetterempfänger auf den Markt, der Wettergrafiken und Radardaten über das Mobilfunknetz aus dem Internet bezieht. Dank NMEA 2000 werden die Daten grafisch als Overlay auf kompatiblen Garmin-Plottern und -Multifunktionsdisplays darstellt. Auf dem GDL 40 sind neben Echtzeit-Wetterradar, lokalen Vorhersagen und Wetterwarnungen auch zahlreiche Detailinformationen verfügbar, wie z.B. Wasseroberflächen-Temperatur, Wellenhöhe oder Windgeschwindigkeiten. Abgedeckt werden große Teile Europas, insgesamt 21 Länder.

Der neue Garmin GDL 40 ist nach Unternehmensangabender der erste und bisher einzige mobilfunkgebundene Wetterempfänger auf dem Markt. Die Aktivierung für das erste Jahr ist im Kaufpreis enthalten und kann nach Ablauf für 9,99 Euro um weitere zwölf Monate verlängert werden. Anschließend zahlt man nur was man tatsächlich braucht: Mit einem Tageszugang (Kostenpunkt:4,99 Euro/Tag) lassen sich 24 Stunden lang Wetterdaten aus dem GSM Mobilfunknetz abrufen.

Der Abdeckungsbereich beträgt bis zu 1000 x 1000 Kilometer. Zu den verfügbaren Wetterdaten gehören unter anderem Live-Wetterradar, Windgeschwindigkeiten, Windrichtung,Wasseroberflächen-Temperatur, Wellenhöhen, Wetterwarnungen, Blitz- und Bojendaten und lokale Vorhersagen sowie zahlreiche weitere Werte, die über Satellit bisher nicht zu beziehen waren. Die Bedienung des GDL 40 geschieht bequem über den angeschlossenen NMEA 2000 kompatiblen Plotter.

Der GDL 40 kann auf verschiedene Arten montiert werden. Zur Verfügung stehen neben der Stangen- auch An-Deck und Unter-Deck-Montage. Dank NMEA 2000 könnte die Installation im Netzwerk nicht einfacher sein. Für einen noch besseren Empfang lässt sich der Wetterempfänger mit einer externen GSM-Antenne aufrüsten.
Ab sofort ist der Garmin GDL 40 zu einem empfohlenen VK von 199,– Euro im qualifizierten Fachhandel erhältlich.

Kompatible Plotter-Modelle

GPSMAP 400 / 500 Serie (nur NMEA 2000 Modelle)
GPSMAP 700 Serie
GPSMAP 4000 / 5000 Serie
GPSMAP 6000 / 7000 Serie

Abdeckung Europa

Österreich, Belgien, Kroatien, Tschechien, Dänemark,
Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland,
Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen,
Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei und
Großbritannien.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass