Textversion

Sie sind hier:

Sicherheit auf See

Bücherschapp

Fäkalientanks Holland

Fäkalien Deutschland

Kreuzfahrt

Reisefernsehen

RSS-Newsfeed

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Dieselpest

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Hallberg-Rassy 412 - Stapellauf in 2012

Neu ab 2012: HR 412 von Hallberg-Rassy

Die neue Halberg-Rassy HR 412

Die neue Hallberg-Rassy HR 412

Die neue Hallberg-Rassy HR 412

Ellös/Schweden (SP) Im Sommer 2012 lässt Hallberg-Rassy die neue Segelyacht Hallberg-Rassy HR 412 zu Wasser. Nach Germán Frers berechnetem Geschwindigkeitsdiagramm segelt die neue Hallberg-Rassy HR 412 nach Werftangaben bei nur 12 Knoten wahrem Wind und 100 Grad Windwinkel schon 8,08 Knoten Geschwindigkeit durchs Wasser. Die Fallen laufen unter dem Decksaufbau und werden von zwei Winschen auf der Süllkante im Cockpit, nicht von den äusseren Kartentischen, bedient. Diese Lösung ermöglicht das so Hallberg-Rassy-typische Knopfdrucksegeln mit den elektrischen Winschen auch bei traditionellem Lattengross, ohne das Interieur zu stören.

Es gibt bei der Hallberg-Rassy HR 412 zwei große äußere Kartentische in Teakholz. Selbstverständlich wird das Cockpit durch die Windschutzscheibe, die sich perfekt in die Linienführung der Yacht einfügt, geschützt. Es gibt sieben bündig montierte Skylights, die sich ebenmäßig in das Deck einfügen. Die Genuafockrolle und die optionale Ankerwinsch sind unter Deck montiert, dadurch ergibt sich ein aufgeräumtes Vordeck.

Das Achtercockpit ist großzügig dimensioniert. Es gibt Platz für einen großen feststehenden Tisch. Die breite Steuersäule verfügt über viel Platz für Knöpfe, Instrumente
und einen 12-Zoll-Plotter. Die Steuerung ist direkt gelenkt, für präzises Segelgefühl. Es gibt als Option ein Bimini.

Moderner Segelplan, stolperfrei zum Vorschiff

Der moderne Segelplan hat ein großes Großsegel und eine leicht überlappende Genua. Eine Selbstwendefock ist eine Option. In der Standard-Version enthalten ist der kräftige
Achterstagsspanner. Das Rigg besteht aus drei nach achtern gebeugten Salingen. Die äußeren Wanten sind nahe der Fußreeling und die inneren nahe beidem Decksaufbau positioniert, damit man einen schnellen und stolperfreien Durchgang zum Vorschiff hat. Ein Gennacker oder ein Code Zero kann vom Masttop zum wegnehmbaren Bogspriet geführt werden.

Helles und einladendes Interieur der HR 412

Unter Deck ist die Einrichtung der HR 412 hell und großzügig. Der Salon badet geradezu in natürlichem Licht. Es gibt die großen Doppelskylights im Salon und insgesamt vier Seitenfenster im Rumpf, zwei davon im Salon. Die Rumpffenster ergeben einen einmaligen Ausblick in sitzender Position. Alle oberen Seitenfenster sind zum Öffnen und genauso dimensioniert wie auf der Hallberg-Rassy 54. Die Pantry ist U-förmig und seetauglich. Es gibt die Varianten ein der zwei Badezimmer sowie eine oder zwei separate Duschen mit Plexi-Glastüren. Auch eine Waschmaschine, eine Entsalzungsanlage und ein Generator gibt es optional.

Eine oder zwei Achterkabinen

Es stehen verschiedene Innen-Layouts der HR 412 zur Wahl, davon ein oder zwei Achterkabinen, ein oder zwei Nasszellen, Sessel oder Sofas im Salon.

Der Motor ist mit 55kW/75 PS für die 340 Liter-Dieseltanks an Bord der HR 412 großzügig dimensioniert und ermöglicht eine weite Reichweite.

Offizielle Messepremiere der neuen Hallberg-Rassy HR 412 ist am Tag der offenen Tür bei Hallberg-Rassy, Hallberg-Rassyvägen 1, SE-474 31 Ellös, Schweden, 24.-26. August 2012.

Infos: www.hallberg-rassy.com.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass