Textversion

Sie sind hier:

Sicherheit auf See

Bücherschapp

Fäkalientanks Holland

Fäkalien Deutschland

Kreuzfahrt

Reisefernsehen

RSS-Newsfeed

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Dieselpest

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Hanse baut E-Motor ins Ruderblatt ein

Neu: e-motion driver rudder

Der neuartige neuartigen e-motion rudder drive, der Dieselmotor und Saildrive ersetzt, kann in einer Hanse 315 verbaut werden. Damit ergibt sich auch eine völlig neue Manövrierbarkeit - (c) by Yachtfernsehen.com

Der neuartige neuartigen e-motion rudder drive, der Dieselmotor und Saildrive ersetzt, kann in einer Hanse 315 verbaut werden. Damit ergibt sich auch eine völlig neue Manövrierbarkeit.

Hanse 315 mit E-Antrieb im Ruderblatt

Die Hanse 315 mit dem neuartigen e-motion rudder drive, der Dieselmotor und Saildrive ersetzt.

Die Hanse 315 mit dem neuartigen e-motion rudder drive, der Dieselmotor und Saildrive ersetzt.

Greifswald (SP) Hanse rüstet seine Hanse 315 mit dem neuartigen e-motion rudder drive aus, der Dieselmotor und Saildrive ersetzen soll: Dabei wurde ein 4 kW Elektromotor mit einem Faltpropeller ausgestattet und fest in das Ruderblatt integriert. Der Hanse 315 e-motion rudder drive wurde in Zusammenarbeit mit Jefa und Torqeedo entwickelt.

Das System besteht aus zwei bis vier Lithium-Ionen-Batterien, die die Yacht bei glatter See und 4,5 Knoten bis zu 30 Seemeilen weit antreiben. Bei niedrigeren Geschwindigkeiten erhöht sich die Reichweite deutlich. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 6,1 Knoten und liegt damit nur knapp unter der Höchstgeschwindigkeit der Dieselmaschine. Mit den integrierten Schnellladegeräten ist der neue Hanse 315 e-motion rudder drive in nur 3 Stunden wieder voll aufgeladen. Mit einer App kann man zusätzlich Batteriestand, Position, Reichweite, Speed und Tracking kontrollieren.

Der fest in das Ruderblatt eingearbeitete Elektromotor inklusive Propeller ersetzt den Dieselmotor mit Saildrive. Das Ergebnis: Die Yacht wird aktiv gesteuert, da die Schubkräfte des Propellers direkt in die Richtung der Ruderstellung gelenkt werden. Das ermöglicht kleinste Wendekreise oder das Drehen um den eigenen Kiel – perfekt für Manöver in engen Häfen.

Auch das An- und Ablegen, gerade bei viel Wind, wird deutlich sicherer: Man geht aus dem Stand in die Kurvenfahrt, wirkt so einem möglichen Adriften entgegen und muss nicht erst Fahrt aufnehmen, wie bei einem Saildrive mit Dieselantrieb.

Der neue Hanse 315 e-motion rudder drive feiert seine Weltpremiere auf der hanseboot in Hamburg am Sonntag, 30. Oktober, 14 Uhr, Halle 6 Stand C108.

E-Motor im Ruderblatt soll Yacht wendiger machen

Eine Hanse 315 wurde mit dem neuen e-motion rudder drive ausgestattet: Der E-Motor mit Faltpropeller sitzt direkt im Ruderblatt.

Eine Hanse 315 wurde mit dem neuen e-motion rudder drive ausgestattet: Der E-Motor mit Faltpropeller sitzt direkt im Ruderblatt.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

Hanse baut E-Motor ins Ruderblatt ein

via GIPHY

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass