Textversion

Sie sind hier:

Sicherheit auf See

Bücherschapp

Fäkalientanks Holland

Fäkalien Deutschland

Kreuzfahrt

Reisefernsehen

RSS-Newsfeed

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Vodafone kassiert Segler auf See ab

Vorsicht, Mobilfunk-Piraten!

Wer als Wassersportler auf See zum Handy greift und Daten verschicken will, sollte gut auf seinen Geldbeutel aufpassen: Mobilfunkanbieter wie Vodafone wissen, wo man gerade ist - und halten die Hand auf.

Wer als Wassersportler auf See zum Handy greift und Daten verschicken will, sollte gut auf seinen Geldbeutel aufpassen: Mobilfunkanbieter wie Vodafone wissen, wo man gerade ist - und halten die Hand auf.

Vodafone auf See: 10 MB für fast 30 Euro

Sonnenaufgang auf der Nordsee.

Sonnenaufgang auf der Nordsee.

Düsseldorf (SP) Der tolle Sonnenaufgang beim Passieren der niederländischen Inseln sollte sofort bei Facebook hochgeladen werden. Via Mobilfunk von Vodafone. Doch der Anbieter hatte offenbar herausbekommen, dass sich der verehrte Kunde auf See befand, hielt noch einmal die Hand auf und verlangte allen Ernstes 29,99 Euro für zehn Megabite Datenvolumen.

O-Ton Vodafone: "Lieber Vodafone-Kunde, willkommen beim Maritimen Service! Buchen Sie ein ReisePaket Data mit 10 MB für 29,99 Euro und gehen Sie in den nächsten 24 Stunden bei voller Kostenkontrolle ins Internet. Schicken Sie eine kostenlose SMS mit dem Wort ,Tag' an 70127. Mehr Infos unter +4917212220. Wir wünschen eine gute Reise. Freundliche Grüße, Ihr Vodafone-Team"

Im Hafen haben wir es dann noch einmal versucht: keine Verbindung mit Vodafone. Soviel dazu. Und das mit der "Kostenkontrolle" hatten wir uns auch anders vorgestellt.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass